Muslim-Feinde in Deutschland – Volksverhetzer im bürgerlichen Gewand

Sie kommen demokratisch daher, tarnen sich rechtsstaatlich, proisraelisch, proamerikanisch. Nur eines haben ihre Blogger und die dahinter stehenden Vereinigungen gemeinsam: sie richten sich aggressiv gegen den islamischen Glauben.

Doch diese Islamkritik, die spätestens seit der Sarrazin-Debatte Einzug auch in bürgerliche Kreise gehalten hat, geht einher mit extremistischen und volksverhetzenden Parolen. Der deutsche Verfassungsschutz beobachtet diese Gruppen bisher nicht. Verfahren wegen Volksverhetzung gibt es ebenfalls nicht – die Szene bislang ein blinder Fleck, ein Nährboden für selbstberufene Retter unserer Gesellschaft – am Ende auch für solche, die sich nicht nur mit Worten bewaffnen?

Ein Bericht von Isabel Schayani und Jan C. Schmitt für das ARD/WDR-Politikmagazin MONITOR, an dem ich als Co-Autor beteiligt war. Der Beitrag kann hier angeschaut werden…

Kommentare sind geschlossen.